​Die Corona-Krise betrifft alle – Handel, Handwerk, Dienstleister, Gastronomie, Familien, Kunden, Arbeitgeber – Existenzen sind bedroht. Es gibt zahlreiche Initiativen, die anderen in dieser herausfordernden Zeit helfen. So gibt es auch zwischen Unternehmen unterstützende Maßnahmen. Wir haben beschlossen, Rechnungen an Unternehmen, die aktuell keine Umsätze generieren, zurückzustellen.

Für die meisten Unternehmen ist Umdenken und Aktivwerden jetzt entscheidend für den Fortbestand. Da der lokale Online-Einkauf für Kunden der sicherste, kontaktärmste Weg und oft die einzig verbliebene Alternative ist, die Geschäfte und Händler vor Ort weiterhin zu erreichen, lohnt es sich, diesen markt zu bedienen.
Sehr positiv, und gerade jetzt sehr zeitgemäß, ist uns hierfür der deutsche Online-Marktplatz Locamo aufgefallen. Locamo bietet Einzelhändlern, Dienstleistern und Fachgeschäften die Möglichkeit, relativ einfach in den Online-Verkauf einzusteigen und Umsatzverluste abzufedern. Dabei ist den Locamo Gründer-Brüdern Markus und Kai Uwe Kapler wichtig, in dieser Krisensituation auf Fixkosten zu verzichten und so dem stationären Einzelhandel zur Seite zu stehen.

Ohne monatliche Grundgebühren können sich interessierte Unternehmen auf Locamo.de derzeit schnell und unkompliziert registrieren und ohne einen eigenen Online-Shop betreiben zu müssen online verkaufen, um während der Krise ihre Umsätze zu sichern.

Bis zum 30. September 2020 werden keinerlei Grundgebühren berechnet.